0 0

Zaches & die Grenzgänger: Dunkel wars der Mond schien helle

Artikelnummer:

Lang vergessene deutsche Kinderlieder von anno dazumal, aus Kellern und von Dachböden geholt, mit viel Liebe zum Detail entstaubt und mitreißend gespielt auf Cello, Banjo, Geige, Gitarre, Mandoline und Akkordeon.

? Warenkorb in PayPal anzeigen
Sofort lieferbar
Die Titel: Dunkel wars der Mond schien helle / Eins Zwei Drei / Die Affen rasen durch den Wald / Sah da den Wolf (J`ai vu le loup) / Schleifer / Jakob hat kein Brot im Haus / Großvatertanz / Frisch heimgehn / Was haben wir Gänse für Kleider an / Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad / Bei Müllers hats gebrannt / In meinem kleinen Apfel / Lütt Matten / Wide wide wenne / Zehn Gäns im Haberstroh / Unser oide Kath (Zwiefacher) / Droben auf grüner Waldheid / Paukenschläger / Zwischen Berg und tiefem tiefem Tal / Als der Mond schien helle / Die Blümelein sie schlafen Mit 40-seitigem Booklet im schmucken Digi-Pack, aufgemacht wie ein kleines Bilderbuch. 66 Minuten Spielzeit. Presse Das Tolle an der CD von Zaches & den Grenzgängern ist, das man bei den meisten Liedern gar nicht merkt, wie alt sie eigentlich sind. Die Grenzgänger spielen zwar "nur" akustische Instrumente wie Mandoline, Geige, Cello, Akkordeon und Gitarre, aber damit können sie auch Reggae und Blues spielen und ganz schön losfetzen, z.B. bei "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad". Wunderschön ist auch die Aufmachung dieser CD... Radio Mikro, Kinderradio auf Bayern 2 Dabei bekommen die Stücke einen Groove, der den Hörer, ob jung ob alt, mitnimmt. Automatisch wippt man mit und lässt sich von diesen zeitlos angelegten Stücken unterhalten...Besser kann man diese Lieder kaum darbieten! Der Hörspiegel, 10 von 10 Punkten Zaches & die Grenzgänger spielen bekannte und weniger bekannte deutschsprachige Kinderlieder: Es war einmal eine Zeit ohne Fernsehen, Gameboy und Playstation: Da hatte die Oma im hohlen Zahn ein Radio, hüpften totgeschossene Hasen fröhlich auf und davon, wanderten Gänse nach Amerika aus, stapelten sich Vogel und Ei an Zweig und Ast zu kniffligen Zungenbrechern und die vertracktesten Rhythmen waren kinderleicht. Lang vergessene deutsche Kinderlieder von anno dazumal, aus Kellern und von Dachböden geholt, mit viel Liebe zum Detail entstaubt und mitreißend gespielt auf Cello, Banjo, Geige, Gitarre, Mandoline und Akkordeon. Arrangiert und inszeniert für ein heutiges Kinderpublikum und ihre Mamas, Papas, Omas und Opas.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

Prüfcode